Freitag, 15. Juni 2012

[Rezept] Kokos Cookies mit Cranberrys

Hey, meine Lieben.

Vor kurzem habe ich auf meiner Facebookseite geschrieben, das ich Kokos Cookies mit Cranberrys backe und euch gefragt, ob ihr an dem Rezept Interesse hättet.
Da einige dies mit 'ja' beantworteten, bekommt ihr nun das Rezept :).

Zunächst die Dinge die ihr benötigt.
- 250g weiche Butter
- 140g Zucker
- 1 Eigelb, verquirlt
- 2TL Vanillearoma
- 280g Mehl
- eine Prise Salz
- 40g Kokosraspel
- 60g getrocknete Cranberry

Vorweg möchte ich noch sagen, das ein ganzes Päckchen Butter sich nicht nur viel anhört, sondern es auch ist.
Der Geschmack ist mir persönlich etwas zu buttrig und erinnert etwas an Butterstreusel.
Das nächste Mal kommt daher definitiv weniger Butter oder mehr Kokosstreusel rein :P.
Zum Vanillearoma möchte ich auch noch etwas sagen.
Ich bin in vier verschiedene Kaufhallen gerannt und habe nirgendwo Vanillearoma gefunden!
Falls es euch auch so ergeht, als Alternative könnt ihr auch eine Vanilleschote benutzen.

Aber nun zur Zubereitung^^.
Als erstes heizt ihr euren Backofen auf 190°C vor und legt euch ein Backblech mit Backpapier aus.
Das Rezept reicht für zwei Bleche, wenn ihr also zwei habt, könnt ihr auch direkt zwei mit Backpapier auslegen ;).

Als erstes gebt ihr Butter und Zucker in eine Schüssel und rührt diese mit einem Schneebesen cremig.
Ich habe meine Butter vorher in der Mikrowelle etwas weich werden lassen, sonst hätte ich mit dem Schneebesen keine Chance gehabt :'D.
Wenn alles eine cremige Masse ist, gebt ihr das Eigelb und Vanillearoma(Vanillemark) hinzu.
Wieder schön umrühren und als nächstes Mehl und eine Prise Salz hinzugeben.
Spätestens jetzt bin ich, wegen dem Mehl, mit dem Schneebesen nicht mehr weiter gekommen und hab zum Handrührgerät gegriffen.
Zum Schluss gebt ihr noch die Kokosraspeln und die Cranberrys hinzu und rührt noch einmal ordentlich um.

Nun nehmt ihr euch einen Esslöffel und portioniert euch Löffelgroße Portionen auf euer Backblech.
Achtet darauf, das genügend Abstand besteht, da der Teig noch zerläuft.

Das Ganze kommt dann für 12 - 15min in den Backofen.

Wenn die Zeit rum ist, nehmt euer Blech aus dem Ofen und lasst die Cookies noch etwa 10Minuten abkühlen, bevor ihr sie zum endgültigem auskühlen, auf ein Gitter um verfrachtet und fertig :D.
Kurz zwischendurch, für die Fotobearbeitung habe ich mal etwas ausprobiert, gefallen euch die Fotos mit diesem leichten Farbschleier?
An sich finde ich es ganz hübsch, aber irgendwie beim letzten Foto etwas zu eingefärbt.
Daher hier noch einmal das Originalbild, damit ihr seht wie die Cookies auch wirklich aussehen :D.
Wie oben schon einmal gesagt, sind die Cookies nach diesem Rezept etwas zu buttrig, aber ansonsten schmecken sie wirklich gut.
Das nächste Mal werde ich nur auch mit den Cranberrys mehr variieren und auf jeden einzelnen Teighaufen noch einmal welche drauf legen.
Sonst ist es doch schon recht schwer, sie einigermaßen gleichmäßig zu verteilen.

Wenn ihr die Kekse mal nachbackt, schreibt mir doch wie sie euch geschmeckt haben^^.


Liebe Grüße ♥

Kommentare:

  1. Ich liebe Kokos und ich merks schon ganz genau auf der Zunge, wie gut die Dinger schmecken müssen. OMG

    AntwortenLöschen
  2. Nom nom nom! Die muss ich mal nachbacken! Sehen echt lecker aus! Mir gefällt ja besonders die "Eieruhr" :-D

    AntwortenLöschen
  3. das sieht lecker aus!
    wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  4. Mhm, die sehen echt lecker aus! Danke für's Rezept :)

    AntwortenLöschen
  5. hallo jenny. die cookies sehen echt lecker aus! (: ich wollte mich mal bedanken für die kommentare von dir. ich freu mich immer mega darüber wenn du mir so süße kommentare schriebst. acuh wenn das kritik ist das freut mich auch immer weil ich dann wieder was dazu lernen kann! :)
    ich antworte oft auf deine kommentare nciht weil ich gerade sehr viel stress ahb und die posts meistens vorbereitet sind. jedenfalls will ich dich wissen lassen dass ich es sooooo toll von dir finde, dass du meinen blog so fleißig kommentierst.

    küsschen <3

    AntwortenLöschen
  6. dankeschön :)

    das sieht sehr lecker aus, ich kann mir vorstellen das es geschmeckt hat :) werde es demnächst mal ausprobieren :P

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für dein Kommi :* ich bin froh, dass ich so viele liebe und auch aktive Leser habe *.* dein Rezept habe ich mir sofort abgeschrieben & werde es mir mal speichern, um es evtl. mal nach zu backen ^^

    AntwortenLöschen
  8. They look really good!!! :) it has made me a little hungry haha, do you have twitter? I would love it if you could spread the word about my blog: Aimee
    www.new-yorkdoll.blogspot.com
    xxx

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen so lecker aus <3 und ich bin auf Diät und halte mich zurück :D

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!
    Echt toller Blog.<3 Hast du Lust auf gegenseitige Verfolgung oder Blogvorstellung? (:
    glg, kosmeticca<3

    AntwortenLöschen
  11. Die Cookies sind im Ofen ;) Ich bin gespannt..:)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhh, die sehen nicht nur gut aus, die schmecken auch soooo...:)

      Löschen
  12. die sehen sind auch echt fein aus :D

    AntwortenLöschen
  13. deine cookies sehen echt lecker aus - und schmecken bestimmt auch so -> mjamjamjma. :D und deine eieruhr ist der hit!
    mit einem lieben gruß,
    sarah maria

    AntwortenLöschen
  14. hmmm das sieht ja lecker aus ❤ ❤ ❤

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab gestern im Laden eine Tüte Cranberries gesehen und schon überlegt, ob man die so ist oder zum Backen nimmt. ;-)
    Nun werd ich losflitzen und die kaufen und dann die leckeren Cookies nachbacken!

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. aww, die sehen zu lecker aus! Schreit definitiv nach Nachmachen :D

    AntwortenLöschen